• Du Und Ich In LA

Carmel-By-The-Sea

Carmel-By-The-Sea ist mit Sicherheit eine der schönsten und haustierfreundlichsten Städte an der Westküste. Was die Stadt gerade bei Hundebesitzern sehr beliebt macht! Normalerweise darf man in Kalifornien nämlich keine Hunde mit an den Strand nehmen - aber nicht so in Carmel - hier ist jeder Strand ein Hundestrand! Die Restaurants bieten eigene Hundemenüs an und überall gibt es Wasserspender für Hunde. Der Großteil des Ortes besteht aus wunderschönen Privathäusern, eingerahmt von Kiefern und Zypressen. Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum befindet sich eine atemberaubende Küstenlandschaft mit vielen weissen Stränden.

Fun Facts:

  • In und um Carmel gibt es sehr viele Golfplätze, man sagt auf 500 Bewohner kommt ein Golfplatz.

  • Seit 1963 ist es illegal High Heels in der Stadt zu tragen! Zum Glück bekommt man aber keinen ‚Strafzettel‘, wenn man doch mit High Heels unterwegs ist....das Gesetz wurde lediglich in Kraft gesetzt, um die Stadt rechtlich zu schützen, falls jemand sich wegen des ungleichmäßigen Straßenpflaster verletzt.

  • Clint Eastwood war von 1986-1988 Bürgermeister von Carmel und ihm gehören auch immer noch 2 Restaurants in der Stadt.

  • Es gibt keine Kettenrestaurants/coffeeshops in Carmel!

  • In Carmel steht das Haus, das als Kulisse für Basic Instinct gedient hat.

Die Geschichte von Carmel-By-The-Sea beginnt 1906, nach dem Erdbeben in San Francisco. Viele Künstler und Literaten suchten Zuflucht in der kleinen Stadt, wie zum Beispiel Doris Day (Schauspielerin), Clint Eastwood (Schauspieler und Regisseur), James Ellroy (Schriftsteller), Robert A. Heinlein (Schriftsteller), Sinclair Lewis (Schriftsteller), Upton Sinclair (Schriftsteller), Robert Louis Stevenson (Autor) und Edward Weston (Fotograf).

Man sollte unbedingt am Strand spazieren gehen und die malerischen Landschaften geniessen. Zum Lunch oder Dinner bieten sich die beiden Restaurants von Clint Eastwood an - den man mit ein bisschen Glück auch dort antreffen kann - Hog's Breath Inn ist super casual und Mission Ranch ist wunderschön zum draussen sitzen. Wer auf einem der schönsten Golfplätze in den USA sein Glück versuchen möchte, sollte unbedingt zum Pebble Beach Resort. Dort kann man auch auf der Terrasse essen oder nur einen Drink nehmen und den Sonnenuntergang geniessen. Und natürlich sollte man unbedingt einen Ausflug nach Big Sur planen. Auf dem Weg nach Big Sur überquert man die bekannte Bixby Creek Bridge, sie ist 218 Meter lang und 85 Meter hoch und liegt ca 25 Kilometer südlich von Carmel. Die Brücke und Hearst Castle sind wahrscheinlich die größten Touristenattraktionen zwischen San Francisco und Santa Barbara.

Wenn man schon in Carmel ist, sollte man auch einen kleinen Ausflug ins benachbarte Monterey unternehmen. Bekannt ist die Stadt unter anderem durch die HBO Show BIG LITTLE LIES. Dort gibt es einen grossen Bootsanlegeplatz (Wharf) mit vielen Fischrestaurants. Man kann auch eine Bootsfahrt buchen und den Fischern bei der Arbeit zu schauen. In Monterey steht auch das Aquarium, das als Inspiration für den Film von 'Finding Dory' gedient hat.


Ein besonderer Geheimtipp ist Carmel Valley. Fast wie ein kleines Napa Valley gibt es dort unzählige Wineries, Restaurants und Boutiquen, die zum Shoppen einladen. Man kann auch Weintouren buchen und sich mit einem Trolley durch die Gegend kutschieren lassen! Na dann mal Prost und auf nach Carmel!



22 views0 comments