• Du Und Ich In LA

Ein Tag in Malibu

Malibu...schon bei dem Wort schleicht sich wahrscheinlich ein Lächeln auf deine Lippen! Malibu liegt nördlich von Santa Monica, ist gerade mal 27 Meilen lang, 8 Meilen breit und hat knapp 13000 Einwohner. Man denkt sofort an Strand, Filmstars und vielleicht 'Two and a half Men". Aber was macht man eigentlich in Malibu, wenn man nicht den ganzen Tag am berühmten Zuma Beach liegen will?



Man könnte zum Beispiel den Tag mit einem Spaziergang am Malibu Pier starten. Der Malibu Pier unterteilt den Strand in den legendären Surfrider Beach und den Malibu Lagoon State Beach. Wenn man genug Morgensonne getankt hat, kann man den Pier entlang schlendern und im Malibu Farm Restaurant direkt über den Wellen frühstücken und das Meeresrauschen im Hintergrund geniessen.


Danach bietet sich ein Besuch in der Getty Villa an. Der Eintritt ist kostenlos aber man muss sich vorher online registrieren. In der Getty Villa kann man dann viel griechische und römische Kunst bestaunen und in einem wunderschönen Garten sitzen.

Wer jetzt Lust hat etwas Gutes zu tun und sich etwas körperlich betätigen möchte, sollte unbedingt auf der Big Heart Ranch vorbeischauen. Die Ranch liegt direkt hinter dem Pacific Coast Highway und hat sich auf die Rettung von Farmtieren spezialisiert. Man kann selbst mit anpacken und auf der Ranch aushelfen, Tiere streicheln oder sich mit den Mitarbeitern über die Geschichte der Ranch unterhalten. Egal was man macht, es wird auf jeden Fall ein ganz besonderes Erlebnis und zeigt einen Teil von Malibu, den nur wenige kennen.



Wenn danach der Magen knurrt, hat man die Qual der Wahl und muss sich für einen Lunch Spot entscheiden:


  • Wenn man ein paar Celebrities sehen möchte, das nötige Budget hat und Sushi essen will, dann ab zum Nobu Malibu. Lecker, teuer aber auf jeden Fall lohnenswert.

  • Wer keine Lust auf Sushi hat, aber es trotzdem gern fancy mag, sollte bei Geoffrey's Malibu vorbeischauen.

  • Ein ganz besonderes Restaurant ist auch das Malibu Cafe. Gerade für Familien sehr empfehlenswert. Es hat einen grossen Garten, der zum Spielen einlädt und die Preise sind moderat.

  • Wer genüsslich am Strand liegen möchte und vielleicht auch mal ins Wasser springen will, der sollte zur Paradise Cove fahren. Es ist eines der wenigen Restaurants, das direkt am Strand ist und auch Strandliegen anbietet.

Frisch gestärkt muss man sich nun überlegen, wie man den Nachmittag verbringen möchte?

Faul am Strand liegen?

Etwas Bewegung und Malibu auf einem Hike erkunden?

Ein Wine Tasting im Garten von Malibu Wines oder eine Malibu Wine Safari?

Shopping im Malibu Country Mart?

Auf dem Pferderücken Malibu erkunden?

Paddle Boarding? Surfing? Oder mit dem Boot auf das Meer fahren?

Bekannte Strände:



Tolle Hikes:

  • The Grotto Trail - Wie der Name schon verspricht führt die Wanderung durch eine Grotte und am Ende trifft man auch noch auf einen Wasserfall!

  • Escondido Falls - auch hier ist der Name Programm und man sieht einen Wasserfall auf dem Hike.

  • Solstice Canyon - wunderschöne Ausblicke über die Küstenlandschaft.

  • Malibu Creek State Park - Drehort fuer Planet of the Apes and M*A*S*H...man kann immer noch ein paar alte Autos vom Filmset entdecken. Ausserdem gibt es Gelegenheiten zum Schwimmen, falls das Wetter zu heiss sein sollte.

  • Mishe Mokwa Trail - ein etwas längerer und anstrengenderer Hike aber mit atemberaubenden Ausblicken.


Wer jetzt noch nicht todmüde ins Bett fällt und gern den Abend mit einem traumhaften Sonnenuntergang am Strand ausklingen lassen möchte, sollte unbedingt im Moonshadows vorbeischauen. Man hat einen direkten Blick auf das Meer und kann dabei lecker Cocktails schlürfen.



Viel Spass in Malibu!

11 views0 comments