• Du Und Ich In LA

Podcast Episode 03: Let it glow - Schöne Haut dank Celebrity Beauty Guru Julius Eulberg!

Updated: Jan 12

Die Haut-Geheimwaffe der Stars: Skincare Experte Julius Eulberg ist bei uns zu Gast! Ein Deutscher in LA, dem die Hollywood Damen vertrauen. Gwyneth Paltrow, Natalie Portman, Julianne Moore und auch Demi Moore schwören auf seine Hautpflege und Ratschläge. Heute teilt er sie mit uns: was hilft und was ist totaler Quatsch? Wie wird man Pickel-frei? Welche verrückten Beauty-Treatments sollte man ausprobieren und von welchen sollte man lieber die Finger lassen? Was darf man essen? Warum ist Botox out? Und mit was wäscht man sich am besten das Gesicht? Simple, wichtige Tipps, lustige Anekdoten und viel Hollywood Glam!



Sophie Seifried: Hallo ihr Lieben! Eine neue Woche, eine neue Folge. Heute haben wir einen ganz besonderen Gast, den Skin Guru Julius Eulberg.


Silke Burmeister: Ja, richtig spannende Geschichten hat er auf Lager. Es geht um Promis, aber auch natürlich um die Haut. Und aufgepasst! Bleib dran.


Julius Eulberg (Teaser O-Ton): Der Markt, ich meine die ganze Kosmetikindustrie ist eine Lügen-Industrie die einfach falsche Versprechen gibt.


Sophie Seifried: Speaking of Lügen-Industrie, also nicht wirklich Lügen Industrie, aber ich sag ich dir hab ich noch gar nicht erzählt.


Sophie Seifried: Ich war ja letztes Wochenende auf einem Geburtstag von einem Freund von mir. Es hat um 8-9 Uhr abends angefangen und ich lag davor auf der Couch und hab mir überleg: Ach guck mal, jetzt hab ich noch eine Stunde Zeit. Mach ich doch mal ne schöne Maske. Hab mir dann meine schöne Pumpkin Maske aufs Gesicht geklatscht, die halt so ein bisschen eher orange farbig ist mit ein paar kleinen Pumpkin Stücken da drin und so weiter. Nicht selbstgemacht sondern gekauft, mit voller Chemie, aber gute Chemie. Zumindest wurde die mir sehr empfohlen und die hab ich dann auch einwirken lassen, man soll sie eine halbe Stunde einwirken lassen. Ich war dann natürlich viel zu spät und hab mich dann ganz schnell fertig gemacht. So und es ist ja auch gerade momentan relativ kalt. Deswegen habe ich mir dann einfach schnell anstatt die Haare nochmal schick zu machen einen Hut aufgesetzt. Also wie so ein Sommer Hut aus Wolle und dann bin ich zu diesem Geburtstag gefahren, bei jmd. zuhause, direkt bei mir um die Ecke. Ich kommen in dieses Wohnzimmer rein gelaufen mit meinem Hut und der Gastgeber, das Geburtstagskind kommt auf mich zu, umarmt mich. Guckt mich an und meint: "Sophie, wow! Also du siehst aus wie frisch aus dem Urlaub. Wow." Also ich denke mir okay, die Pumpkin Maske hat vielleicht doch ihre Wirkung gezeigt. Und da waren vielleicht 30-40 Leute bei ihm zu Hause. Ich bin von Grüppchen zu Grüppchen gegangen, kannte auch niemanden.


Silke Burmeister: Ich ahne Schlimmes.


Sophie Seifried: Und dann irgendwie zwei Stunden, kurz bevor ich gehen wollte, gehe ich mal auf die Toilette. Und gucke in den Spiegel und sehe, ich habe mir diese Maske noch nicht abgewaschen. Was sie vielleicht als Urlaubes Bräune identifiziert haben.


Das war quasi die Kürbis Creme, die Kürbis Maske die ich noch drauf hatte und niemand hat es mir gesagt. Deswegen sage ich Lügen-Industrie, keiner hatte den Mut mir zu sagen, wieso bist du so orange? Wahrscheinlich haben sie gedacht Trump Selbstbräuner Unfall. Keiner wollte mich darauf ansprechen und ich hab mich dann noch später, als ich im Bett lag, selbst darüber so krass amüsiert, weil ich ja auch so viele Leute umarmt habe. Das heißt, jeder muss ein Stückchen Pumpkin Patch von mir ab bekommen haben.


Silke Burmeister: Aber das niemand einfach mal sagt wie siehst du denn aus? Das ist echt typisch LA, aber du sahst wahrscheinlich trotzdem zauberhaft aus.


Sophie Seifried: Nein, als ich auf der Toilette war, wusste ich jetzt auch nicht ob ich mir das abwaschen soll oder nicht, und dann total käsig wieder rauskomme. Aber ich dachte mir nee, egal, die Maske hat bestimmt jetzt ihre Wirkung gezeigt, weil sie ist mittlerweile seit 3-4 Stunden drauf ist.


Silke Burmeister: Hättest du mich mit auf die Party genommen, hätte ich dir jawohl gesagt lass uns mal kurz aufs Klösche gehen.


Sophie Seifried: Ich kann das ja mal mit diversen Blueberry Masken versuchen, und mal sehen, wann du mir was sagst oder es einfach nur denkst. Obwohl, als ich neulich mal reingekommen bin und ich hatte meine Pickel mit so einer Pickel Maske abgedeckt, da dachtest du ja auch, das wäre irgendwas von einer Babyshower, irgendwie Glitzer oder so.


Silke Burmeister: Ich dachte, weil du auf einer Babyshower warst, hättet ihr ein bisschen rumgemalt. Ich hatte meine Brille nicht auf.


Sophie Seifried: Ja, nee, das war eine Zink Creme gegen meine Pickel. Na gut, dann lassen wir jetzt mal den Experten zu Wort kommen.


Silke Burmeister: Genau. Viel Spaß mit Julius.


Und da ist er auch schon unser Special Guest heute. Wir freuen uns total, dass er es hier nach Silver Lake geschafft hat. Und zwar Skin Care Expert Julius Eulberg, den die Hollywoodstars lieben und die dank ihm auch eine ganz tolle Haut haben. Hallo Julius, hallo!


Julius Eulberg: Hallo!


Silke Burmeister: Und wir müssen gleich mal sagen, er hat uns schon was mitgebracht, auf was wir uns total freuen, was du uns später glaube ich zeigen wirst und erklären wirst, weil du nämlich auch deine eigene Skincare Kollektion hast. Aber was wir ja gerne zuerst wissen möchten: welche Promi Kunden hast du?


Julius Eulberg: Also, normalerweise muss ich ja sagen, mir persönlich ist völlig wurscht, wer die Produkte nimmt. Mein Ziel ist es einfach, dass Leute eine so gute und gesunde Haut haben und ich mache das seit 17 Jahren. Wir verkaufen in 15 Ländern und ich mache viele One on Ones und es gibt Promis, die ich nennen kann und andere, die wollen eben sehr anonym bleiben oder haben Verträge mit großen Kosmetik Giganten. Aber die, die ich nennen darf ist die Julianne Moore, die Demi Moore seit langer Zeit, Susan Sarandon. Dann haben mir Tracey Ellis Ross, dann Natalie Portman, das who and who von Hollywood.


Sophie Seifried: Wirklich Wahnsinn!


Silke Burmeister: Juliane Moore sieht ja traumhaft aus. Die Haut von ihr. Ich folge ihr auf Instagram. Und ich finde, sie hat immer so eine wunderschöne Porzellan Haut. Und natürlich.


Julius Eulberg: Sie hat nicht dick Make Up drauf, sondern ist natürlich. Das ist das, wofür wir stehen. Und wenn man eine gesunde, eine strahlende Haut hat, ist es auch überflüssig so dickes Make Up aufzutragen.


Sophie Seifried: Ja naja. Und selbst wenn man dickes Make Up aufträgt, man sieht es ja meistens. Wie lange lebst du denn schon in LA?


Julius Eulberg: Ich bin in LA seit sieben Jahren okay. LA war schon immer meine Lieblingsstadt. Die Stadt der Engel. Die Energie hier. Das Yoga. Das ist halt so. Das ist alles in der Luft. Und ich bin ein absoluter Ocean Lover und gehe zwei, dreimal die Woche am Ocean spazieren. Das ist also meine absolute Energie Batterie.


Silke Burmeister: Du hast auch total schöne Ketten um den Hals, muss man sagen.


Julius Eulberg: Das ist ein Kristall. Er ist magisch. Mit einer freundin zusammen gemacht, damit unterstützen wir ein Indianer Reservat. Also, Antiken Schmuck. Ja, weil ich finde es hat einfach viel mehr Charakter wie das neue Zeug. Ich mag die Geschichte dahinter.


Silke Burmeister: Es gibt ja unglaublich viele Beauty Produkte. Alles mögliche fürs Gesicht. Man ist ja fast überfordert. Ich weiß gar nicht, was soll ich bestellen? Was probiere ich aus? Ich habe gerade eine Augencreme auf Amazon gefunden. Eine neue, die ich ausprobiere, ist seit drei Wochen unterwegs. Ich habe sie noch nicht bekommen. Was würdest du denn empfehlen?


Julius Eulberg: Also grundsätzlich ist es so, dass deine Haut Struktur 50 prozent genetisch und 50 prozent ist was du auf deine Haut schmierst. Das Allerwichtigste was du machen kannst, ist eine gründliche Reinigung. Und das ist eben ganz schwierig, da was Gutes zu finden, weil die dem pH-Wert nicht zerstören darf, aber gleichzeitig gründlich reinigen muss. Also von diesen ganzen Öl Reiniger oder Milch Reiniger halte ich überhaupt nichts bei dieser hoch sophisticated Pollution, die es heutzutage gibt. Damit verschmierst du nur die Bakterien im Gesicht.


Julius Eulberg: Also für eine gesunde, kräftige Haut ist eine richtige richtige Reinigung das A und O. Das ist das Fundament. Wir verkaufen keine Produkte, ohne dass die Kunden die Reinigung von uns benutzen. Wir sind da sehr streng. Ja, okay. Ja, das ist so. Und dann der Markt. Ich meine die ganze Kosmetikindustrie. Eine Lügen-Industrie, die einfach falsche Versprechen gibt und die teuersten Produkte haben oft die schlechtesten Zutaten drin. Wir waren ja sozusagen die ersten vor 17 Jahren, als ich angefangen habe wirklich so öko schick. Ja, das war eigentlich das Wort was wir damals gebranded haben, dass du ein sauberes Produkt hast, was wirklich mit hochwertigen botanischen Ingredienzien gemacht wird, aber eben auch eine Wirkung hat dabei. Weil es gibt so viele Organic und Clean Product Produkte, wo du einfach nix siehst. Das will auch keiner. Und dann auf der anderen Seite hast du eben diese Produkte mit voller Chemie, wo du sofort was siehst, aber im Grunde ja nichts bringt, weil es nur eine momentane chemische Veränderung deiner Haut ist, die praktisch wie eine optische Illusion ist. Ja also alles was mit Silikon ist und so weiter. Das legt sich in die Ritzen rein. Aber optisch wirst du geglättet. Aber alles mit Hyaluron ist super.


Julius Eulberg: Im Grunde nur muss man aufpassen. Hyaluron kann alles sein. Also es gibt Hyaluron aus Hühner Füßen. Wir benutzen z.B. unsere Augencreme, die durch Biotechnik im Labor gezüchtet wird. Es ist super clean und super steril und wir würden nie tierische Produkte verwenden, nur weil sie eben preiswert sind und aus China kommen oder so.


Silke Burmeister: Da würden wahrscheinlich die Hollywoodstars auch nicht mitspielen!? Die würden wahrscheinlich nicht die Produkte nehmen, wenn es jetzt an Tieren getestet wird.


Sophie Seifried: Naja, ich glaube dem einen oder anderen ist das schon relativ egal.


Julius Eulberg: Muss ich leider auch sagen, da wir ja in vielen, also einigen Ländern eben sind, kann ich nur sagen die Amerikaner, die haben die wenigste Disziplin. Naja. China. Asiaten. Chinesen. Die sind super. Die folgen uns damit.


Sophie Seifried: Und sie achten auf die Sonne, und laufen mit ihrem Schirm herum. Die Asiaten meine ich.


Julius Eulberg: Ja, aber Asiaten muss ich immer an die Sonne zerren. Die Europäer muss ich rausholen. Und die Amerikaner muss man auch reinsetzen, weil eine gesunde Sonnen Dosis ist einfach ganz wichtig für unsere Seele, für unser Herz, unser Herzchakra.


Sophie Seifried: Wieviel Sonne ist gesund?


Julius Eulberg: Also aus der Mittagssonne raus. Abends ist super und die Morgensonne ist ganz toll. Und dann, wenn man das auf ein, zwei Stunden reduziert, ist das wirklich ein wunderbarer Tank von Energie.


Es geht eben um das Schmoren in der Sonne was wirklich ganz schlimm ist.


Silke Burmeister: In ein paar Wochen sind die Oscars hier. Was ist denn so ein typisches Oscar Ritual?


Julius Eulberg: Ein Tag, zwei Tage davor gehen sie zu Mila Morgan, machen das Microcurrent, also eine Elektro Stimulation des Muskels. Und dann sehen die aus als wären sie glattgebügelt, wie aus dem Ei gepellt.


Silke Burmeister: Was ist das genau? Ich muss ja ehrlich sagen, ich kenne mich damit nicht aus. Ich habe noch nichts ausprobiert, außer ein normales Facial.


Julius Eulberg: Das ist am allerbesten. Da hast du wirklich intuitiv richtig gehandelt. Je weniger du machst, desto besser ist es. Keine Schleifung, keine giftigen Peelings. Das ist alles so ein Blödsinn. Wieso zerstörst du was damit du es dann wieder aufbaust?


Silke Burmeister: Machen die denn alle Botox? Lassen sie sich alle Hyaluron spritzen. Oder gibt's Ausnahmen, wenn du an Susan Sarandon und Julianne Moore denkst? Die ältere Generation, die wunderschön aussieht? Wie viel haben die gemacht und wie viel ist Natur?


Julius Eulberg: Es ist ein absoluter Gegentrend da, was mir sehr entgegenkommt, weil ich finde eben jeder Eingriff ist es nicht wert. Ich sage immer ein inneres Problem mit einer Outside Procedure behandelt. Und du bringst ja dein Gesicht aus der Proportion. Das ist ja auch das Geheimnis der Schönheitschirurgen. Du fängst einmal an zu schnippeln und hörst nicht mehr auf, weil deine Proportionen nicht mehr stimmen. Ja und das haben schon viele erlebt und man sieht einfach, wie die dann aussehen. Wir haben wirklich ganz tolle Responses bei uns. Wenn jemand das Produkt diszipliniert verwendet, nicht heute oder morgen. Viele Blogger also muss ich ja leider sagen, sind nicht meine Freunde, weil die oft überhaupt keine Ahnung haben. Sie haaben fünf Kinder. Ja. Und am Abend wird nochmal bisschen gebloggt und die schönsten Kosmetikprodukte, die sie gerade geschenkt bekommen haben, vorgestellt. Meistens haben genau sie schlechte Haut. Ja, also bei uns gibt's da überhaupt keine Kooperation oder sowas. Wir werden natürlich dauernd bombardiert. Aber das wäre eine Falschinformation für die Konsumenten.


Sophie Seifried: Heutzutage gibt's ja auch wirklich so viele Treatments, da blickt man ja als normaler Mensch auch gar nicht mehr durch. Eins soll bessere Ergebnisse vollbringen als das andere. Aber Botox sagst du ganz klar Nein.


Julius Eulberg: Absolut nein. Injiziert dir ein Nervengift? Ja, ja und es hält paar Wochen. Da muss man mal überlegen, warum man nicht damit leben kann. Ob man vielleicht mal versucht, bissel Meditation, bisschen Yoga zu machen. Bisschen an seinem Selbstwert zu arbeiten. Ich denke, das sind die Punkte. Deswegen sage ich immer You don't do an Outside Procedure to cure an inside Problem. Na ja. Ich finde auch eine Falte...was ist eine Falte? Es ist ein Ausdruck, dass du gelebt hast. Diese glatt gezogenen, glatt gebügelten Leute wo überhaupt keine Ausdruck mehr auf dem Gesicht ist. Das ist nicht meine philosophie. Und diese Schlauchbootlippen.


Sophie Seifried: Unfassbar.


Silke Burmeister: Man bekommt mehr Innere Ruhe durchs Yoga, hilft das auch?


Julius Eulberg: Ja, das ist genau das, was du ausstrahlt. Und das Alter. Das ist etwas, was du einfach nicht vortäuschen kannst.


Sophie Seifried: Wieviel spielt wirklich die Ernährung mit ein?


Julius Eulberg: Eine riesen Rolle. Also ich sage mal, es sind die Faktoren Umwelt. Also wir in Kalifornien sind alle sehr ausgetrocknet. Das ist einfach so. Wir sind in einem trockenen Wüstenklima. Ja, und da sind wir natürlich besonders empfänglich für Öle. Je feiner die molekulare der Öle sind, desto besser dringen sie ein und wirken, und ja, Ernährung ist ganz wichtig.


Julius Eulberg: Also meine Asiaten, die muss ich immer vom Schweinefleisch runternehmen, weil das gibt einfach Pickel auf der Haut, Schweinefleisch ist ganz Horror für die Haut. Ja ja, ganz doll frittiert ist auch Horror für die Haut und Zucker. Zucker? Ja, natürlich, ja. Was wir manchmal lieben. Ja, so ein paar Sünden müssen manchmal ja sein, aber nicht täglich. Und Grüntee ist extrem wichtig. Da sehe ich ganz große Erfolge, auch weil es einfach ist zu trinken. Also ich würde sagen, drei Tassen am Tag. Ja, das ist eigentlich ein gutes Ding. Statt Kaffee, lieber Grüner Tee, auf jeden Fall. Und das hilft einfach das Blut zu reinigen.


Das ist ein tolles Antioxidant und hilft. Also ich finde, die Haut sieht gut aus. Strahlend aus Grüntee ist für mich ein bisschen eine Wunderwaffe.


Sophie Seifried: Ja, super. Gibt's denn irgendwelche bestimmten Mythen, was Leute sich erzählen, was immer helfen soll, aber es doch gar keine Erfolge irgendwie bringt, irgendetwas bestimmtes, was dir einfällt.


Julius Eulberg: Naja, also diese ganzen, die zuhause das Zeug anrühren. as liebe ich ja. Ja, das ist wie wenn man sich seine Schuhe selber schustert, oder die Hose mal eben näht, ohne dass man Kenntnisse hat.


Silke Burmeister: Was ist mit einer selbstgemachten Quarkmaske? Ich hab eine Freundin, die macht das immer mit frischer Avocado, Zitrone rein, irgendwelche anderen Gewürze...


Julius Eulberg: Und ihr Freund leckt das dann ab oder wie?


Silke Burmeister: Lustigerweise hat sie mir einmal so einen Pott zum Geburtstag geschenkt und ich habe das natürlich dann auch auf meine Haut geklatscht. Und für einen Moment, sah die Haut anschließend super aus, und frisch.


Julius Eulberg: Für den Moment siehst du mit Sicherheit was, aber diese ganzen Zutaten, die du jetzt erwähnt hast, sind grob molekular. Die sitzen auf deiner Haut, aber gehen nicht irgendwie in eine Schicht tiefer. Und darum geht's. Es passiert nichts, aber on Top, also auf der ganzen Oberfläche. Damit etwas passieren kann, für dein Aussehen, muss es tiefer gehen, um irgendein Resultat zu haben, der bisschen länger hält wie nur ein Effekt. Und deswegen muss man dann wieder zu richtigen Beauty Produkten greifen.


Sophie Seifried: Ja gibt's irgendwelche Vitamine, die man nehmen kann, was wirklich hilft? Es gibt da jetzt ganz viel Kollagen Pulver z.B. was viele nehmen. Meinst du das bringt was?


Julius Eulberg: Ja, das ist für mich ganz schwierig. Also ich ich werde erst mal gucken, wo kommt dieses Kollagen denn her? Aus welcher Plazenta wurde das denn gewonnen? Wo kommt es her? Das ist für mich immer der erste Punkt, wo ich schaue, diese internationale Nomenklatur.... ist sehr locker auch bei Glycerin zum Beispiel. Schau dir die Produkte an, alle haben Glycerin drin, du kriegst tierisches Glycerin. Da kostet das Kilo 12 Euro und wir machen eine eigene Glyzerin Suppe. Die kocht fünf Wochen lang aus verschiedenen Rinden Wurzeln. Und wenn du das ausrechnet, kostet ein Kilo 500 Euro. Beides heißt einfach nur Glycerin. Also Vegeta Beelitz Glycerin. Und du hast animalisches Glycerin. Ja. Deswegen finde ich immer das Allerwichtigste, dass man eben wirklich auch Googleg, was sind die Ingredienzien? Und sich da einfach schlau macht. Wo kommt es her?


Silke Burmeister: Wo lässt du denn eure Produkte herstellen?


Julius Eulberg: Also wir stellen ja alchemistisch her. Wir stellen in Italien her und in England. Und wir fermentieren. Wir machen das alles Probiotisch. Deswegen ist es eben auch so effektiv. Und da wir immer wieder andere Wurzeln, Knospen, Pflanzenteile verwenden, stimulieren wir immer die Haut neu. Und das ist extrem wichtig, dass die Haut eben nicht so ein Gewohnheit Effekt bekommt. Wenn du eine chemische Geschichte hast, ein chemisches Produkt hast, das heißt es immer gleich, immer STANDARD. Das ist, wie wenn du jeden Tag Erbsen mit Kartoffeln isst. Und so stimulierst du die Haut immer neu, gibt's iht immer wieder neue Informationen und hälst dieHhaut jung und straff.


Sophie Seifried: Ich bin jemand, der ja alles ausprobiert von der Infrarot Sauna bis zu sonstigem...


Julius Eulberg: Ja, das ist super, Infrarot Sauna ist toll. Ja, ja, für die Haut finde ich das super, aber man darf nicht übertreiben. Manche rennen da jeden Tag drunter. Das ist sehr anstrengend für die Kapillare.


Sophie Seifried: Ja, aber Cryo Therapie machen auch viele, da lässt man sich einfrieren.


Julius Eulberg: Also für mich ist das Horror. Aber es gibt viele Leute, die es lieben. Ja, ich bin jemand, ich brauch lieber Wärme und Meer. Also für mich ist das gar nix. Ich dachte, ich probiere auch alles aus, aber ich hab dann gedacht, ich sterbe in dieser Kammer. Das war sehr schade. Aber es gibt Leute, die lieben es. Und die machen das regelmäßig. Ich sage immer, wenn man was austestet, macht es mindestens zwei Wochen und dann mach deine eigene Erfahrung.


Silke Burmeister: Also wenn man jetzt eine neue Creme ausprobiert. Wenn wir jetzt deine Kollektion Julisis ausprobieren, wie lang sollten wir das denn machen, damit wir wissen Okay, hat das ein Effekt? Tut uns das gut?


Julius Eulberg: Also ich bin ja nicht mehr so schüchtern, wie ich am Anfang war. Du siehst eigentlich schon nach einer Nacht einen Unterschied. Ja. Wenn du dich wirklich mit Produkten auskennst, wenn du das auf die Haut aufträgst, siehst du sofort, wie das absorbiert wird. Die Creme wird praktisch in die Haut eingeschleust. Sofort. Du reibst zweimal und es ist weg. Ja und so bleibt es als Schutzschicht auf der Haut.


Silke Burmeister: Du hast uns nämlich ein paar Geschenkchen mitgebracht, die liegen auf dem Tisch. Magst du uns die mal übereichen, damit wir selber ein bisschen schnuppern können? Sophie hat silber, kleine Kulturtasche, fantastisch, Vielen Dank.


Sophie Seifried: Wofür steht Silber?


Julius Eulberg: Silber entgiftet, holt Sachen raus, die in der Haut sind. Also im Grunde der Entschlackungs Prozess, der über nacht in unseren Organen stattfindet, wird praktisch kopiert mit Produkten. Ja und du hast ein Face Wash, das ist unser A und O ja und und dann hast du einen Toner, dann haste du ein Elixir und dann eine Tagescreme. Also die Prinzipien sind Tag und Nacht gleich. Es sind nur nur andere Produkte. Bei dem Gold ist noch eine Augencreme drin. Das ist so unser absoluter Bestseller.


Julius Eulberg: Du hast eine Silber Maske, die ist für dich super. Da wird deine Haut der Hammer.


Sophie Seifried: Wie oft macht man die?


Julius Eulberg: Zweimal die Woche würde ich sagen. Und die Augencreme ist unser absoluter Bestseller.


Silke Burmeister: Ich warte doch noch auf diese neue Augencreme.


Julius Eulberg: Da kannst du gleich mal vergleichen, was dir besser gefällt. Vielen, vielen Dank, Julius. Das ist total lieb.


Julius Eulberg: Kupfer, Diamant Essence ist da drin und die ist so fein molekular. Die kannst du sogar übers Make Up machen, die geht durch. Deswegen lieben das die Make up Artisten. Das ist also sehr besonders.


Silke Burmeister: Welche Creme benutzt Natalie Portman? Welches Kit hat sie?


Julius Eulberg: Sie ist sehr diszipliniert. Die hat Silber und Gold, beides zusammen. Und ihr Mann auch.


Silke Burmeister: Ah ihr Mann, der Balletttänzer, der Choreograf.


Sophie Seifried: Benutzen das mehr und mehr Männer auch?


Julius Eulberg: Das ist eine tolle Frage, die du stellst. Das hatten wir von Anfang an. Obwohl wir ja relativ hochpreisig sind, haben wir von Anfang an sehr viele Männer gehabt, weil die Produkte ebenso clean, klar und logisch sind. Es ist einfach sehr klar und straight. Und wir hatten von Anfang an wirklich Männer. Also wir sagen heute, wir haben 70 Prozent Frauen, 30 Prozent Männer, das ist wirklich eine hoher Anteil.

Sophie Seifried: Ich glaube in Deutschland sieht es auch nochmal ein bisschen anders.


Julius Eulberg: Da haben wir Fußball Leute. Aber ich darf keine Namen nennen. Die Nationalmannschaft.


Silke Burmeister: Was ist mit Schweini? Ich bin ja ein großer Schweini Fan, vielleicht nehme ich jetzt die gleiche Augencreme wie er....haha.


Wir haben dich heute zum ersten Mal kennengelernt. Wir haben ein paar Mal telefoniert und wir haben natürlich schon viel von dir gehört und gelesen, du bist super authentisch. Super sympathisch. Glaubst du, das ist auch dein Geheimnis, warum die Promis, die Hollywoodstars wie Julianne Moore dir vertrauen? Es gibt doch so viele Pretenders hier in Hollywood.


Julius Eulberg: Also ich muss dir kurz ne Story erzählen. Ich hab eine sehr bekannte russische Oligarchin, die kam und sagt I want all the products, everything. Ich hab gesagt nö, wir machen erst mal eine Meditation, holen dich in deinen Körper zurück. Und dann hab ich ihr drei Produkte gegeben. Und heute ist sie eine unserer besten Kundinnen, die uns viele Kunden schickt, weil ich einfach ich bin. Ich bin authentisch in meiner Arbeit und habe noch nie irgendjemand was verkauft, was er nicht braucht, oder?


Sophie Seifried: Na, du hast gesehen, was sie wirklich braucht.


Julius Eulberg: Genau!


Sophie Seifried: Ja, vielen, vielen Dank, dass du hier warst. Wir werden auf jeden Fall fleißig unsere Produkte testen. Immer jetzt drei Gläser grünen Tee trinken.


Silke Burmeister: Auf jeden Fall. Ich gehe jetzt einmal die Woche in die Infrarot Sauna und probiere natürlich auch gleich wenn du weg bist das Kit aus. Vielen Dank.


Julius Eulberg: Ja, freue mich, dass ich hier war und euch auch kennengelernt habe. Vielen Dank.


Silke Burmeister: Was machst du jetzt?


Julius Eulberg: Ich habe ein Abendessen heute mit Freunden aus Frankreich. Und ich koche. Hab schon vorgekocht. Es gibt...wie sagt man auf Deutsch...


Silke: Eine Glycerin Suppe?


Julius Eulberg: Nein, es gibt kein Glycerin haha. Es gibt Mung Bohnen Dal. Das ist das beste Detox Food, was man überhaupt essen kann.


Silke Burmeister: Wie heißt das? Mung Bohnen?


Julius Eulberg: Die entschlacken, entgiften, ziehen alle Toxine aus dem Körper. Einmal die Woche essen, empfehle ich immer. Die Bohnen kriegst du in allen Organic Food Stores.


Julius Eulberg: Es gibt grüne und gelbe, die gelben sind geschält. Die einen mögen die lieber, manche die andere. Mir ist es ehrlich gesagt egal. Und die kocht man dann einfach. Einen Tag vorher weichst du sie ein.


Julius Eulberg: Ja und und dann kommen Tomaten dran, dann Zwiebeln, dann die ganzen Gewürze, Garam Masala, und dann mache ich immer noch ein bisschen leichte Kokosnuss Soße dran und dann gibt's das mit Reis oder eben ohne Reis.


Silke Burmeister: Lecker!


Julius Eulberg: Ein bisschen scharf.


Silke Burmeister: Und dann darf man dazu trotzdem Rotwein trinken oder nicht?


Julius Eulberg: Also ehrlich gesagt, ich trinke dazu Bier. Das deutsche finde ich teuer. Bier von Hawaii.


Silke Burmeister: Dann wünschen wir dir ganz viel Spaß heute Abend.


Julius Eulberg: Ja, danke. Danke. Tschüss.


Silke Burmeister: So ein netter Typ, der Julius.


Sophie Seifried: Ja, Wahnsinn. Also das ist auch immer finde ich das Ausschlaggebende, wenn du die Leute persönlich siehst und deren Haut siehst. Na, das ist wie wenn du zum Friseur gehst, der eine komische Haarfarbe hat.


Silke Burmeister: Ja, er hat wirklich eine gute Haut. Muss man sagen. Und er hat einen tollen Dialekt, der kommt aus Frankfurt. Ich bin nämlich auch in Frankfurt geboren.


Sophie Seifried: Da wusste ich nicht, dass du auch Frankfurt kommst.


Silke Burmeister: Und du? Berlin?


Sophie Seifried: Ja, Berlin. Na gut. Julius ist auf dem Weg nach Hause, seine Bohnensuppe essen. Und ja, wir verabschieden uns jetzt auch von euch und wünschen euch noch einen schönen Tag oder schönen Abend. Je nachdem was ihr es hört.


Silke Burmeister: Genau. Wir machen jetzt auch mal ein Weinchen auf. Und morgen früh dann wieder grüne Tee.


Sophie Seifried: Bis dann!


Silke Burmeister: Ciao!


SHOW NOTES:

Folgt Julius Eulberg @julisisskincare

40 views0 comments